Planetenweg
Mechanik
Wärmelehre - Thermodynamik
Elektrizitätslehre

Optik
Bionik / Brückenbau
Luftfahrt

Technisches Zeichnen
Technische Industrialisierung
Astronomie

Energietechnik
Kernenergie
Digitaltechnik

Nanotechnologie
Schülerseite
Lern-Archiv

Mathematik - Grundlagen für die Mittelstufe
Mathematik - Übungsblätter

Analysis
Analytische Geometrie
Stochastik

Planetenweg - Sonne
Planetenweg - Merkur
Planetenweg - Venus
Planetenweg - Erde
Planetenweg - Mars
Planetenweg - Jupiter
Planetenweg - Saturn
Planetenweg - Uranus
Planetenweg - Neptun



Erde

Dies ist "STATION DREI" des Planetenwegs. Die Erde ist, von der Sonne aus gezählt, der dritte Planet im Sonnensystem. Der Begriff „erdähnliche Planeten“ (Terrestrische Planeten) wurde nach ihrer geochemischen Beschaffenheit wurde geprägt. Zu dieser Gruppe gehören auch Merkur, Venus und Mars.
Die Erdoberfläche ist zu zwei Dritteln mit Wasser bedeckt und gibt der Erde ihre blaue Erscheinungsform. Daher spricht man auch vom „blauen Planeten“. Die Erde bewegt sich im Mittel in einem Abstand von 150 Mio Kilometern um die Sonne. Dieser Abstand wurde daher ursprünglich als Definition der „Astronomischen Einheit“ (AE) gewählt.


Größenvergleiche

Die Abstände der Planeten von der Sonne sind im Maßstab

M 1 : 5 500 000 000 sehr groß im Vergleich zu deren Duchmesser: Die Erde ist im Modell ca. 27,2 m von der Sonne entfernt, sie hat aber nur einen Durchmesser von 2,3 mm (!). Die Sonne hat dabei einen Durchmesser von ca. 25 cm.

 

Wie verhält sich die Grüße des Planeten Erde zur Größe der Sonne und zu deren Abstand? Die Abbildungen verdeutlichen dies im gewählten Maßstab von M 1 : 5,5 Mrd.. Im nächsten Bild ist dargestellt, dass die Sonne in der Verkleinerung etwa die Größe eines Fußballs hat. Die Erde ist dagegen nur so groß wie ein Stecknadelkopf. Sie befindet sich im Abstand der etwa  zwei Buslängen und einer Autolänge entspricht.

 


Physikalische Eigenschaften


Der Mond

Der Mond ist unser nächster Nachbar im Weltall. Bereits mit bloßem Auge kann man Einzelheiten auf der Oberfläche erkennen. Sein Abstand zur Erde beträgt durchschnittlich ca. 384000 km. Bei seiner Entstehung war er der Erde sehr viel näher, sein Abstand betrug damals nur ca. 40000 km. Auch heute entfernt sich der Mond noch weiter von der Erde. Dies geschieht aber sehr langsam, er wird uns noch sehr lange begleiten. Eine wichtige Auswirkung des Mondes auf die Erde ist die Stabilisierung der Rotation der Erde. Dadurch ergeben sich auf der Erde beständige klimatische Verhältnisse die auch bei der Entwicklung des Lebens eine wichtige Rolle gespielt haben.

Unser Mond ist der 5. größte Mond im ganzen Sonnensystem. Er ist mit einem Durchmesser von 3476 km außergewöhnlich groß für einen Planeten mit der Größe der Erde. Die sichtbaren Krater auf der Mondoberfläche haben ihre Ursache durch den Einsturz großer Meteoriten vor vielen Millionen Jahren.

 

Entstanden ist der Mond nach der Aufpralltheorie (Kollisionstheorie) durch einen Zusammenstoß der Proto-Erde (Gaia) mit einem etwa marsgroßen Protoplaneten (Theia). Dabei wurde der Erde sehr viel Materie entrissen. Die dadurch entstandenen Bruchstücke verklumpten vermutlich dann zu unserem heutigen Mond


Der Mond ist der bislang einzige Himmelskörper, der von Menschen besucht wurde. Am 21. Juli 1969 betrat der US-Amerikaner Neil Armstrong um 3:56 Uhr (MEZ) die Oberfläche unseres kosmischen Begleiters im "Meer der Ruhe". Damit wurde mit der Mondmission "Apollo 11" ein Menschheitstraum endlich Wirklichkeit.


Die Umlaufzeit des Mondes um die Erde beträgt 29,53 Tage. Von der Erde aus sehen wir immer nur die gleiche Seite des Mondes, die Rückseite ist von der Erde aus nie zu sehen. Das nennt man "gebundene Rotation". Gezeitenkräfte, die von der Erde ausgeübt werden, haben die Eigenrotation des Mondes nach und nach abgebremst. Seit 1959 wissen wir erst wie die Rückseite aussieht. Die russische Raumsonde Lunik 3 umkreiste und fotografierte den Mond zum ersten Mal von der Rückseite. Die Anziehungskraft (Gravitation) auf dem Mond ist nur etwa ein Sechstel so stark wie auf der Erdoberfläche. Dadurch können Astronauten dort große Massen problemlos anheben, auch Materialien die sie auf der Erde nicht alleine tragen könnten.

(Hier wird ganzjährig die mitteleuropäische Zeit [MEZ] für den Mondkalender verwendet. Warum das so ist und weitere Informationen zur sog. "Sommerzeit" findest du hier:

Die "Sommerzeit" auf der Karte )



Das Erde-Mond-System

Aufgrund der Größe des Erdmondes im Vergleich zur Erde spricht man bei dem System aus Erde und Mond auch oft von einem Doppelplanet. Wie bei den Planeten führt die Veranschaulichung des Größenverhältnisses und des Abstands von Erde und Mond zu einem erstaunlichen Ergebnis. Das folgende Bild zeigt die Erde, den Mond und deren Abstand in maßstabsgetreuer Darstellung: (Zur Vergrößerung auf das Bild klicken)

Erde-Mond-System

Der Mond bewegt sich nicht genau auf einer Kreisbahn um die Erde. Dadurch hat er nicht immer den gleichen Abstand. Der blau eingezeichnete Pfeil zeigt den Bereich in dem sind der Abstand des Mondes zur Erde ändert. Aber nicht nur durch die Bahnbewegung um die Erde ändert sich der Abstand des Mondes. Zu seiner Entstehung war er nur ca. 40000 km von der Erde entfernt. Heute sind es im Mittel fast 400000 km. Sehr langsam vergößert sich der mittlere Abstand des Mondes von der Erde auch weiterhin (ca. 3,8 cm pro Jahr), er wird uns aber noch sehr lange erhalten bleiben.


Die Jahreszeiten

Wie kommen eigentlich unsere Jahreszeiten zustande? 


Hierzu betrachten wir die Bewegung der Erde im Sonnensystem. Die Erde dreht sich an einem Tag einmal um die eigene Achse. Bezogen auf die Sonne dauert das genau 24 Stunden. Gleichzeitig scheint die Sonne aus einer bestimmten Richtung auf die Erde. Dadurch entsteht auf der Erde der Wechsel zwischen Hellphasen „Tag“ und Dunkelphasen „Nacht“. In Abb. 1 ist dies für den 22./23. September dargestellt.

(→ Bild anklicken um zu vergrößern)

 

Gleichzeitig bewegt sich die Erde aber auch in einem Zeitraum von einem Jahr einmal um die Sonne. Sie bewegt sich dabei in einer Ebene um die Sonne. Diese Ebene heißt „Ekliptikebene“ .

weiterlesen im Hauptartikel

Jahreszeiten - Tag-und-Nachtgleiche
Abb. : Die Rotation der Erde

Video zur Entstehung der Jahreszeiten:



Standort - Erde

Die Sonne und die Planeten sind an verschiedenen „Stationen“ auf dem Schulgelände positioniert. Der Ort der dritten Station befindet sich im Übergang vom Fachklassengebäude (FKL) des Schulzentrums in Richtung Schulbibliothek. Hier die Ansicht von oben auf unser Schulzentrum mit den eingezeichneten Bahnen der Planeten:

 

Standort - Erde

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL


→ Weitere Informationen zur Erde auf der Seite: https://astrokramkiste.de/erde


Planetenweg - Sonne
Planetenweg - Sonne
Planetenweg - Merkur
Planetenweg - Venus
Planetenweg - Mars
Planetenweg - Jupiter
Planetenweg - Saturn
Planetenweg - Uranus
Planetenweg - Neptun


Weitere Informationen zum Thema Astronomie (auch zu Planetenwanderwegen) findest du auf der Themenseite:

Astronomie
Optik
Themenseiten

Mechanik
Wärmelehre - Thermodynamik
Elektrizitätslehre

Optik
Bionik / Brückenbau
Luftfahrt

Technisches Zeichnen
Technische Industrialisierung
Astronomie

Energietechnik
Kernenergie
Digitaltechnik

Nanotechnologie
Schülerseite
Lern-Archiv

Mathematik - Grundlagen für die Mittelstufe
Mathematik - Übungsblätter

Analysis
Analytische Geometrie
Stochastik


Hier geht's zum astronomischen Bild des Tages: Picture of the day


http://www.eso.org/public/images/eso0932a/   (Hintergrund - Milchstraße)
https://de.wikipedia.org/wiki/Erde#/media/File:The_Earth_seen_from_Apollo_17.jpg (Erde)
https://de.wikipedia.org/wiki/Mond#/media/File:Full_Moon_Luc_Viatour.jpg (Mond)
https://de.wikipedia.org/wiki/Jupiter_(Planet)#/media/File:Jupiter_by_Cassini-Huygens.jpg (Jupiter)
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/36/Mars_Valles_Marineris_EDIT.jpg (Mars)
https://web.archive.org/web/20100701141215/http://ser.sese.asu.edu/M10/SHADE/shade_orth16.png (Merkur)
https://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA01364 (Saturn)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Uranus2.jpg (Uranus)
https://de.wikipedia.org/wiki/Neptun_(Planet)#/media/File:Neptune_Full.jpg (Neptun)
https://de.wikipedia.org/wiki/Venus_(Planet)#/media/File:Venuspioneeruv.jpg (Venus)
https://de.wikipedia.org/wiki/Protuberanz#/media/File:Earth_and_the_Sun.jpg (Sonne)
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberon_(Mond)#/media/File:Voyager_2_picture_of_Oberon.jpg (Uranus-Mond Oberon)
https://de.wikipedia.org/wiki/Rhea_(Mond)#/media/File:Rhea_hi-res_PIA07763.jpg (Saturn-Mond - Rhea)
https://de.wikipedia.org/wiki/Triton_(Mond)#/media/File:Triton_moon_mosaic_Voyager_2_(large).jpg (Neptun-Mond Triton)
https://de.wikipedia.org/wiki/Ariel_(Mond)#/media/File:Ariel_(moon).jpg (Uranus-Mond Ariel)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kallisto_(Mond)#/media/File:Callisto.jpg (Jupiter-Mond Kallisto)
https://de.wikipedia.org/wiki/Deimos_(Mond)#/media/File:Deimos2.jpg (Mars-Mond Deimos)
https://de.wikipedia.org/wiki/Dione_(Mond)#/media/File:Dione-PIA07746.jpg (Saturn-Mond Dione)
https://de.wikipedia.org/wiki/Europa_(Mond)#/media/File:Europa-moon.jpg (Jupiter-Mond Europa)
https://de.wikipedia.org/wiki/Ganymed_(Mond)#/media/File:Ganymede_g1_true-edit.jpg (Jupiter-Mond Ganymed)
https://de.wikipedia.org/wiki/Iapetus_(Mond)#/media/File:Iapetus_as_seen_by_the_Cassini_probe_-_20071008.jpg (Saturn-Mond Iapetus)
https://de.wikipedia.org/wiki/Io_(Mond)#/media/File:Io_highest_resolution_true_color.jpg (Jupiter-Mond Io)
https://de.wikipedia.org/wiki/Phobos_(Mond)#/media/File:Phobos_colour_2008.jpg (Mars-Mond Phobos)
https://de.wikipedia.org/wiki/Miranda_(Mond)#/media/File:PIA18185_Miranda%27s_Icy_Face.jpg (Uranus-Mond Miranda)
https://de.wikipedia.org/wiki/Proteus_(Mond)#/media/File:Proteus_(Voyager_2).jpg (Neptun-Mond Proteus)
https://de.wikipedia.org/wiki/Titania_(Mond)#/media/File:Titania.jpg (Uranus-Mond Titania)
https://de.wikipedia.org/wiki/Titan_(Mond)#/media/File:Two_Halves_of_Titan.png (Saturnmond Titan)
https://de.wikipedia.org/wiki/Umbriel#/media/File:Umbriel_(moon).jpg (Uranus-Mond Umbriel)
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberon_(Mond)#/media/File:Voyager_2_picture_of_Oberon.jpg (Uranus-Mond Umbriel)

(oder wie angegeben)